Neuigkeiten

14.07.2001, 19:05 Uhr
Volles Zelt und jede Menge Spaß - Dr. Wolfgang Schäuble, MdB beim politischen Festabend in Ehingen-Berg
Die große Berliner Bundespolitik stand am Freitag Abend vor rund 500 Zuhörern im Berger Festzelt im Schussfeld der Kritik. Viel Applaus erntete der Gastredner und ehemalige CDU-Bundesvorsitzenden Dr. Wolfgang Schäuble, MdB während seiner mitreißenden Rede. Zuerst nahm er die derzeitige Landwirtschaftsministerin Renate Künast auf die Hörner, denn von dem groß angekündigten Wandel in der Landwirtschaft sei ja nichts mehr zu sehen und keiner hört und liest mehr was von der mit soviel Vorschusslorbeeren gepriesenen Grünen Ministerin. Schäuble verteidigte die konventionelle Landwirtschaft, "denn ohne Landwirtschaft gibt es keine Gleichberechtigung mehr zwischen Stadt und Land und auch keinen Umweltschutz", sagte Wolfgang Schäuble.

Ehingen - Zudem griff er die Gewohnheiten der Regierung an, immer nur schöne Fassaden zu malen und "Potemkinsche Dörfer" aufzubauen. Wie man am Beispiel der Konjunktur sieht: Als es nach oben ging hat es Schröder gemacht und jetzt wo es nach unten geht, sind die Amerikaner Schuld so der CDU-Spitzenpolitiker. Die Gesundheits-, Steuer, Rentenreform und die Arbeitsmarktpolitik waren weitere Themen des abends, welche der CDU-Politiker mit viel Temperament, Humor und Stimmgewalt den Zeltbesuchern rüberbrachte und dabei viel Beifall erntete. Als Fazit sagte er: "Unser Land wird schlechter regiert, als es die Menschen verdient haben", und so sehe er gute Chancen die Wahl im nächsten Jahr zu gewinnen. Zuletzt brachte der Gastgeber, Ulrich Zimmermann, noch das Thema Dosenpfand auf den Tisch. Schäuble bot dem Braumeister der Berger Adlerbrauerei an, sein Anliegen mit nach Berlin zu nehmen.

Heinz Seiffert gewinnt beim Bierfassrollen

Jede Menge Spaß hatten die Festzeltbesucher auch beim anschließenden "Bierfass-Roll-Wettbewerb". Es traten verschiedene Teilortsfeuerwehren, Vereinsvorsitzende und lokale Politiker gegen einander an. Es musste ein 50 Liter Fass, gefüllt mit Wasser, dreimal das Zelt auf und ab gerollt werden. Der Vorsitzende der CDU-Gemeinderatsfraktion, Peter Groß, regelte das Bierfassduell als Oberschiedsrichter. Unter dem Roll-Wettbewerb der Feuerwehren gewann die Teilortswehr Berg. Unter den Vereinsvorsitzenden, die jeweils als "Handicap" zusammen mit einem Politiker ein Team bildeten, setzten sich letztendlich der Vereinsvorsitzende des Kirchbierlinger Musikvereins, Theo Hagel zusammen mit Heinz Seiffert, MdB durch und gewannen 50 Liter Bier für den Musikverein. Unter den Polit-Matadoren traten unter anderen Heinz Seiffert, MdB, Heinz Wiese, MdB, Franz Romer, MdB, OB Johann Krieger, Paul Glöckler und Dr. Edmund Rickus an.

Verlosung von zwei Berlinfahrten

Während des Abends verkaufte die Junge Union Lose, dessen Erlös für das Ehingen Ferienprogramm bestimmt war. Am Ende der Veranstaltungen wurden dann die Hauptpreise von einer Berlinfahrt für zwei Personen, einer für eine Person und eine Straßburgfahrt, sowie mehrer handsignierte Bücher von Wolfgang Schäuble verlost.
Der CDU-Stadtverbandsvorsitzende, Dr. Edmund Rickus, dankte am Ende allen Organisatoren, die unter Leitung von Herbert Brandel diesen gelungenen Festabend mitgestalteten
aktualisiert von Peter Bausenhart, 04.09.2007, 19:35 Uhr