Neuigkeiten

20.07.2011, 19:30 Uhr
Ehingen auf dem Weg in die Zukunft – eine Stadtführung im Spannungsbogen zwischen Vergangenheit und Zukunft

Über 50 interessierte Bürger sind der Einladung der CDU Ehingen zu einer Stadtführung mit dem Thema „Ehingen auf dem Weg in die Zukunft“ mit Stadtbaumeister Heinz Fiesel am Mittwoch, den 20. Juli 2011 gefolgt. Die CDU Ehingen setzt damit ihre in der Bevölkerung gut angenommenen Stadtführungen fort.

Ein Fußweg entlang der Stadtmauer, vorbei an „entstehenden“ Gastronomie, Einkaufs- und Büroobjekten, neues Wohnen in der unteren Stadt und ein Spaziergang entlang der Schmiech - zwei Stunden lang führt Fiesel die Gruppe an 18 städtebaulichen wichtigen Stellen. Dabei erklärte er ausführlich den Sachstand und beantwortete aufkommende Fragen. Den Interessierten wurde dabei deutlich, welche enorme Entwicklung die Innenstadt in den letzten Jahren gemacht hat und welche, zum Teil langfristige Ziele, wie eine „erlebbare Stadtmauer“ oder ein „durchgehender Spazierweg an der Schmiech“ angedacht sind. 

„Wir haben in Ehingen wunderschöne Ecken, aber auch Ecken, in denen noch was zu tun ist“, sagte CDU-Vorsitzender Herbert Brandl zum Abschluss und lobte, dass Ehingen sein Potenzial immer besser ausschöpfe.

Über 50 interessierte Bürger sind der Einladung der CDU Ehingen zu einer Stadtführung mit dem Thema „Ehingen auf dem Weg in die Zukunft“ mit Stadtbaumeister Heinz Fiesel am Mittwoch, den 20. Juli 2011 gefolgt. Die CDU Ehingen setzt damit ihre in der Bevölkerung gut angenommenen Stadtführungen fort. 

Ein Fußweg entlang der Stadtmauer, vorbei an „entstehenden“ Gastronomie, Einkaufs- und Büroobjekten, neues Wohnen in der unteren Stadt und ein Spaziergang entlang der Schmiech - zwei Stunden lang führt Fiesel die Gruppe an 18 städtebaulichen wichtigen Stellen. Dabei erklärte er ausführlich den Sachstand und beantwortete aufkommende Fragen. Den Interessierten wurde dabei deutlich, welche enorme Entwicklung die Innenstadt in den letzten Jahren gemacht hat und welche, zum Teil langfristige Ziele, wie eine „erlebbare Stadtmauer“ oder ein „durchgehender Spazierweg an der Schmiech“ angedacht sind. 

„Wir haben in Ehingen wunderschöne Ecken, aber auch Ecken, in denen noch was zu tun ist“, sagte CDU-Vorsitzender Herbert Brandl zum Abschluss und lobte, dass Ehingen sein Potenzial immer besser ausschöpfe.

 

aktualisiert von Andreas Braun, 25.07.2011, 09:14 Uhr