Neuigkeiten

08.07.2002, 19:12 Uhr
Mitgliederzahl in den letzten zwei Jahren erhöht
Unter den anwesenden Gästen war der CDU Kanzlerkandidat, Dr. Edmund Stoiber, aber leider nur aus Pappe. Auch der Kassenstand zeigte ein deutliches Plus. Des weiteren stellte der Vorsitzende die seit letztem Jahr Online gegangene Webseite www.cdu-ehingen.de vor, in der sich viele Aktivitäten der CDU in Ehingen und Umgebung wiederspiegeln. Letztlich rief auch Dr. Edmund Rickus auf im Wahlkampf Präsenz zu zeigen und zu kämpfen, da wir diesmal eine reelle Chance auf einen Wahlsieg am 22. September hätten.

Peter Groß berichtete von der Arbeit der CDU-Gemeinderatsfraktion, die sich aktiv für die Bürger der Stadt einsetzen und auch mal den Stadtoberen bei entsprechendem Fehlverhalten Beschlüsse verweigern. Über die vergangenen Aktivitäten der Frauen Union berichtete die Vorsitzende Irmina Denzel und der Ehinger JU Ortsvorsitzende, Michael Holster, berichtete über die der Junge Union.

Wiedergewählt wurden Dr. Edmund Rickus als Vorsitzender, Heinz Seiffert, MdB und Herbert Brandl als Stellvertreter, Margit Leonhardt als Schatzmeister und Peter Bausenhart als Pressesprecher sowie Hans Aierstock zum Schriftführer.

Als Beisitzer wurden gewählt: Für die Stadt: Alexander Baumann, Irmina Denzel, Peter Groß, Anton Guggemos, Rüdiger Sonnenstädt und Heinz Wiese, MdB. Sowie Helmut Bloching und Wolfgang Kopp für Ehingen-Alb, Hedwig Betz und Josef Steinle für Ehingen-Pfarrei. Weiter noch wurden Otto Gräter für Gamerschwang, Johannes Braun für Rißtissen und Willibald Dreher für Kirchen gewählt.

Einen Antrag von Heinz Wiese, MdB, zum Thema Bildung im Bereich der Förderung gymnasialer Schulen auf dem Land wurde einstimmig angenommen.

Als krönender Abschluss hielt MdB Heinz Seiffert eine kämpferische Rede und forderte noch mal alle zur Mithilfe im Wahlkampf auf, da die Wahlen auch trotz ganz guter Umfragewerte noch lange nicht gewonnen sind. Nun geht´s unter dem Motto: „Rot-Grün muß weg – Wir machen es besser!“ in einen heißen Wahlkampf im Stadtgebiet Ehingen ...
Unter den anwesenden Gästen war der CDU Kanzlerkandidat, Dr. Edmund Stoiber, aber leider nur aus Pappe. Auch der Kassenstand zeigte ein deutliches Plus. Des weiteren stellte der Vorsitzende die seit letztem Jahr Online gegangene Webseite www.cdu-ehingen.de vor, in der sich viele Aktivitäten der CDU in Ehingen und Umgebung wiederspiegeln. Letztlich rief auch Dr. Edmund Rickus auf im Wahlkampf Präsenz zu zeigen und zu kämpfen, da wir diesmal eine reelle Chance auf einen Wahlsieg am 22. September hätten.

Peter Groß berichtete von der Arbeit der CDU-Gemeinderatsfraktion, die sich aktiv für die Bürger der Stadt einsetzen und auch mal den Stadtoberen bei entsprechendem Fehlverhalten Beschlüsse verweigern. Über die vergangenen Aktivitäten der Frauen Union berichtete die Vorsitzende Irmina Denzel und der Ehinger JU Ortsvorsitzende, Michael Holster, berichtete über die der Junge Union.

Wiedergewählt wurden Dr. Edmund Rickus als Vorsitzender, Heinz Seiffert, MdB und Herbert Brandl als Stellvertreter, Margit Leonhardt als Schatzmeister und Peter Bausenhart als Pressesprecher sowie Hans Aierstock zum Schriftführer.

Als Beisitzer wurden gewählt: Für die Stadt: Alexander Baumann, Irmina Denzel, Peter Groß, Anton Guggemos, Rüdiger Sonnenstädt und Heinz Wiese, MdB. Sowie Helmut Bloching und Wolfgang Kopp für Ehingen-Alb, Hedwig Betz und Josef Steinle für Ehingen-Pfarrei. Weiter noch wurden Otto Gräter für Gamerschwang, Johannes Braun für Rißtissen und Willibald Dreher für Kirchen gewählt.

Einen Antrag von Heinz Wiese, MdB, zum Thema Bildung im Bereich der Förderung gymnasialer Schulen auf dem Land wurde einstimmig angenommen.

Als krönender Abschluss hielt MdB Heinz Seiffert eine kämpferische Rede und forderte noch mal alle zur Mithilfe im Wahlkampf auf, da die Wahlen auch trotz ganz guter Umfragewerte noch lange nicht gewonnen sind. Nun geht´s unter dem Motto: „Rot-Grün muß weg – Wir machen es besser!“ in einen heißen Wahlkampf im Stadtgebiet Ehingen ...
aktualisiert von Peter Bausenhart, 04.09.2007, 19:34 Uhr